Samstag, 4. April 2015

♡ Lowcarb Rosa Buttercremetorte


Ich habe es wieder getan, die Low Carb Buttercremetorte diesmal in groß mit rosa Buttercreme und braunen Böden. Ihr könnt natürlich auch einfach braune Böden kaufen und den Puderxucker durch normalen Puderzucker ersetzten, wird genauso schön, nur nicht so gesund :-P

Das Rezept für eine kleine Torte in braun-weiß findet ihr hier KLICK

Für den Teig braucht ihr :

~ 10 Eier getrennt
~ 220 gr Flüssige Butter
~ 180 gr Xucker
~ Mark von zwei Vanille Schoten
~ 240 ml Sahne
~ 200 gr Mandelmehl
~ 2 Teelöffel Backpulver
~ 2 Teelöffel Guakernmehl
~ 1 Teelöffel Natron
~ 1 Prise Salz 
~ etwas Kakao für den dunkleren Ton der Böden
   
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Springform Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten und mehlen. Die Butter vorsichtig verflüssigen und etwas abkühlen lassen. In der Zeit die Eier trennen und die Eiweiße zu Schnee schlagen. Butter und Xucker schaumig rühren. Danach die Vanille, die Eigelbe und Sahne unterrühren. Mandelmehl, Backpulver, Guarkernmehl, Natron, Kakao und Salz dazu geben und gut durchrühren. Jetzt ungefähr 3 Esslöffel Eischnee mit dem Handrührgerät einrühren. Den restlichen Eischnee gaaaanz vorsichtig unterheben. Jetzt den Teig auf drei gleichgroße Portionen teilen und jeweils in die Springform füllen, glatt streichen und für 25 - 30 min backen. Bitte Holzstäbchentest machen. Der Teig fällt nach dem backen ein bisschen ein.
Nach dem alle drei Böden fertig sind gut auskühlen lassen.

In der Zeit machen wir die Buttercreme. 
Dafür braucht ihr :
   
~ 800 gr Butter
~ 300 gr Xucker oder Puderxucker
~ 8 Eigelb
~ 200 gr Kokosfett
~ Lebensmittelfarbe nach eurem Geschmack
    
Die Butter muß sehr weich sein. Das Kokosfett in einem Topf erhitzen bis es flüssig ist und auskühlen lassen ( Nicht wieder hart werden lassen, nur kalt). Xucker in einem Mixer oder Mörser zu Puderxucker zermahlen. Eigelb und Xucker gut vermengen, bis der Xucker sich ganz aufgelöst hat. Butter und Kokosfett dazugeben und richtig gut verrühren. Ich teile die Masse dann in drei zu eins teile auf und gebe in die große menge rosa Lebensmittelfarbe bis sie die gewünschte Farbe hat. 
Jetzt alles nach und nach schichten und aussen rum verputzen. dann die Restliche Creme in 4 gleichgroße Teile teilen und mit jeweils einer Farbe mischen, vielleicht die restliche rosa Creme mit einberechnen. dann die Farben in Einwegspritzbeutel füllen und dann jeweils zwei in einen richtigen Spritzbeutel geben, so bekommt ihr die zweifarbigen Blüten.

Dann für ca. 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. 
Ich wünsche Euch wunderbare und erholsame Ostertage


Liebe Grüße
              Dani ♡ ♡



Kommentare:

  1. Sieht suuuuper aus! Frohe Ostern!

    LG, Becky

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept für besondere Tage. Das ist ja der Wahnsinn, dass du die vielen kleinen Blüten alle selbst gemacht hast. Das sind echte Backbuchbilder geworden! :)
    Weiter so! :)

    Liebe Grüße und frohe Oster

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ist irgendwie auch ein Hobby von mir sowas zu machen. Freut mich das es dir gefällt.

      Löschen
  3. Auf den ersten Blick dachte ich: oje, so künstlich... umso mehr überrascht war ich, als ich die Zutaten durchlas. (-; Das bestätigt mir, genießen und süß essen geht auch gesund. Wenn man hier natürliche bzw. bio Lebensmittelfarben verwendet, ist das wirklich ein tolles Rezept! Ich bin gerade am experimentieren mit Xylith und bin sehr begeistert, dass es inzwischen solche Zuckeralternativen gibt. Danke für die vielen tollen Rezept- Inspirationen auf deiner Seite!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar geht es auch gesind süß zu essen. Aber so eine Torte mache ich erst wieder zu Weihnachten oder so, denn sie ist sehr kosten und Zeitintensiv. Aber ich wollte damit halt auch veranschaulichen was in einer Lowcarb ernährung möglich ist. Und es freut mich leute zu inspiriren.

      Löschen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.