Donnerstag, 1. Oktober 2015

♡ Lowcarb Hühnersuppe






Sohoooo...
Die Suppenkasperei geht wieder los. Herbst ist Suppenzeit.
Und auch die Zeit für deftiges Essen wie Ente, oder Krustenbraten, oder Spanferkel, oder Auflauf, oder......
Ok ok ich komme vom Thema ab.
Auf jeden Fall esse ich im Herbst sehr gerne Suppen. Das ist dann auch für mich einfacher, da habe ich dann ein, zwei, manchmal auch drei Tage was von und das erleichtert mir das doppelt kochen.
Da der Göttergatterich ja nicht mit zieht, ist es mit Suppen einfacher für mich. Manche Suppen ißt er auch, wie jetzt die Hühnersuppe. Oder den Feuertopf. Aber dann brauch ich für mich nur aufwärmen, während ich für ihn koche.
Aber für die nächste Zeit habe ich Suppen geplant die er wohl nicht essen wird.

Aber jetzt erst mal zur Hühnersuppe.



Für 6- 8 Portionen/Teller braucht ihr:

~ 3 - 4 Hähnchenschenkel ca. 1100 gr
~ 3 Möhren
~ 1 große Stange Lauch
~ Brühe
~ Alles was ihr an Kräutern mögt, bei mir Maggikraut, Petersilie und Schnittlauch
~ 1 Dose Erbsen

Die Hähnchenschenkel in einen großen Topf geben und mit Brühe begießen . Ich benutze immer diese kleinen Töpfchen Brühe von Knorr (Bullion pur). Ich weiß das ist nicht das beste und gesündeste, aber ich bin bisher noch nicht verrückt genug gewesen um Brühe selber herzustellen.
Jetzt Porree, Möhren und Kräuter putzen und klein schnibbeln. Das alles ab in den Topf, gut umrühren und jetzt auf hoher Flamme kochen. Ich mag es wenn das Fleisch richtig zart wird. Also lasse ich das ganze ca. 45 kochen. Dann nehme ich die Schenkel heraus, lasse sie ein bißchen abkühlen und zupfe dann das Fleisch ab. Mein Mann ißt auch gerne die Haut ( ich finde die ekelhaft glibberig so nach dem kochen) deswegen lege ich die beiseite. Packe alles an Fleisch zurück zur Suppe, gebe die abgespülten Erbsen dazu und lasse das ganze etwas ziehen. Gegebenenfalls noch mal ab schmecken.
Jetzt muß ich für den Göttergatte, wieder ne Extrawurst machen (ja sowas muß Liebe sein ich weiß hihi). Die Suppe wird halbiert. Die eine Hälfte bekommt jetzt noch gekochten Reis und die Haut dazu, meine Version bleibt wie sie ist.

Liebe Grüße
              Dani ♡ ♡





Kommentare:

  1. Ich lese schon lange immer wieder gerne deine Rezepte, vor allem alles Süße finde ich oft sehr spannend, da die "Nachbauten" ja etwas besonderes bei LC darstellen (die normalen Gerichte für mich eher weniger)... also Kompliment für deine Seite!

    Aber mal ehrlich: Eine LOW CARB Hühnersuppe?!? Gibt es denn eine High Carb Hühnersuppe? Noch dazu da die Suppe jetzt mit Karotten und Erbsen nicht mal sooooo sehr LC ist?
    Nimm es mir nicht übel, aber das ist jetzt fast ein bisschen albern...

    Dennoch: Ich finde du machst wunderschöne Fotos und ich freue mich immer wieder auf etwas neues auf deinem Blog! Schön, dass du dir die Arbeit machst und uns Lesern immer wieder eine kleine Inspiration verschaffst. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Honig ums Maul und deine Meinung. Wenn du mir schon so lange folgst müsstest du ja wissen das ich mich moderat Lowcarb und nicht ketogen ernähre. Ich esse immer mal wieder Hülsenfrüchte und auch Möhren . Und wenn man das bei diesem Rezept hoch rechnet. 8 Teller 3 Möhren und eine kleine Dose Erbsen habe ich pro Teller 5 Erbsen und 12 Scheiben Möhren. Und so lange eh in mein Budget passt ist es für mich vollkommen OK. Und hättest du meinen Text zu ende gelesen wüsstest du auch, wieso diese Suppe für mich Lowcarb ist......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Außerdem reden wir hier über Möhren und Erbsen und nicht über ein snickers das ich in der Suppe versenkt habe.. Das ist und bleibt gesundes Gemüse

      Löschen
  3. Menno, gerade hab ich meinen schön getippselten Text verloren, da ich unten vergessen habe, auszuwählen... falls also das jetzt doppelt erscheint, lösch eines wieder!
    Ich wollte trotzdem antworten:

    Bittebitte für den Honig, er war tatsächlich ernst gemeint!

    Im Übrigen hast du mich falsch verstanden.... ich habe nicht gemeint, dass Möhren und Erbsen ein Problem sind... wieso auch? Jeder bewegt sich in seinem eigenen KH-Rahmen, wie es einem am besten bekommt. Du machst LC, andere keto, jeder wie er mag. Was soll also die Bemerkung mit dem Snickers?!?
    Was ich meinte: Ich finde es selbstverständlich, dass eine Hühnersuppe (also Brühe) low carb ist, so wie jede andere Fleischbrühe auch! Sie wird ja in der Regel nicht gebunden, sonst wird es zur Cremesuppe. Die Hühnersuppe dann extra "LOW CARB Hühnersuppe zu nennen, war, was ich witzig fand. So also würde man von extra lowcarb Käse oder low carb Fleisch reden!
    Und ja, ich habe deinen Text durchaus zu Ende gelesen. Du machst Reis rein für deinen Mann. Das macht dann also eine Hühner-Reis-Suppe aus der Sache. Auch lecker ;-). Ich mache z.B. aus Hühnerbrühe gerne asiatische Suppen, mit Kokos und allen möglichen Gemüsen und so weiter.

    Ich finde es ein bisschen seltsam, dass du dich von der mit einem Augenzwinkern gemeinten Bemerkung so angegriffen gefühlt hast.
    Egal, ich werde trotzdem gerne weiterhin deinen Blog lesen, aber ich denke, das Kommentieren spare ich mir einfach in Zukunft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich fühle ich mich angegriffen, denn auch jetzt habe ich das Gefühl das du mein Rezept nicht gelesen hast und auch die Bilder nicht angeschaut hast. .. Ich habe keine Brühe gekocht.. Ich habe eine Hühnersuppe gekocht... Als vollständige Mahlzeit... Eine Brühe benutze ich um eine Suppe zu kochen.. Eine Brühe ist für mich eine durchsichtige Flüssigkeit ohne Fleisch... . Und natürlich hast du Erbsen und Möhren als Problem genannt und in deinem Satz hört es sich an als wären Erbsen und Möhren so schlimm wie ein snickers. Du sagst das Erbsen und Möhren ja nicht soooooooooo Lowcarb sind. Und ich kenne Hühnersuppen nur mit Reis oder Nudeln also ist eine Hühnersuppe ohne diese Kohlenhydrate für mich eine Lowcarb Suppe.. Und es gibt Menschen die haben vielleicht noch nie eine Suppe gekocht und freuen sich über das Rezept... . Und Augenzwinkern sieht man auch leider im geschriebenen Wort nicht.. Für mich war das Kritik die eher unangebracht und irgendwie auch provozierend war und da muß man mit einer Gegendarstellung rechnen. Ich weiß das du jetzt denkst ich wäre zickig. Aber dein Kommentar ist halt einer dieser typischen Dinge wie : ich kommentiere nur dann wenn ich was besser zu wissen habe und um dem ganzen die härte zu nehmen, schmiere ich vorher noch mal Honig ums Maul... Denn vorher hab ich von dir ja noch nie was gehört.. Erst als du was gelesen hast was du kritisieren kannst.

      Löschen
    2. "Aber dein Kommentar ist halt einer dieser typischen Dinge wie : ich kommentiere nur dann wenn ich was besser zu wissen habe und um dem ganzen die härte zu nehmen, schmiere ich vorher noch mal Honig ums Maul... Denn vorher hab ich von dir ja noch nie was gehört.. Erst als du was gelesen hast was du kritisieren kannst. "

      ...wie gesagt, es war mein erster Kommentar, wie auch auf vielen anderen Seiten, die ich verfolge... dass Kritik dabei war, war zufällig. Wird nicht wieder vorkommen! Offensichtilich sind dir keine Kommentare lieber, als auch mal was kritisches zu hören.

      Löschen
  4. Ich kann deinen Standpunkt verstehen, auch wenn es nicht so gemeint war, wie du das anscheinend jetzt verstanden hast. Ich verstehe die Problematik mit den Erbsen und Möhren tatsächlich nicht, mein Standpunkt war ein anderer. Wir sehen das eben unterschiedlich... Die Suppe / Brühe- Sache meine ich.
    Ich habe grundsätzlich erst angefangen zu kommentieren, auch auf anderen Seiten, habe bisher nur still mitgelesen. Dass eben Kritik dabei war, war eher zufällig. Aber keine Angst, ich lasse es in Zukunft, sowohl positives als auch kritisches denke ich mir dann einfach :)
    Ich kann nur nochmal hinzufügen, dass der "Honig" völlig ernst gemeint war, nicht als "Abmilderung" der Kritik. .. und lasse das damit jetzt einfach mal so stehen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Kritik sehr gerne.. Ich nehme sie auch gerne an, aber das war einfach keine Kritik im normalen Sinne. Dein Satz : das ist jetzt fast ein bißchen albern kommt als Angriff rüber, als wären meine Rezepte lächerlich und albern und auch die Sache mit brühe und Suppe ist kein Missverständnis.. Brühe ist brühe..und Suppe ist Suppe....hab sogar extra noch mal gegoogelt ob ich da was nicht kapiere.... Da ich ja brühe benutzt habe um diese Suppe zu kochen.... Mir wird das Grad irgendwie zu kompliziert... Ich koche jetzt mal eine Lowcarb Rosenkohl Suppe.. ne brühe... Ach was weiß ich.. Hauptsache ich werde satt :-)

    AntwortenLöschen
  6. Brühe ist Brühe und Suppe ist Suppe! Ein gutes Statement als Abschluss.

    Ich verwendete bisher immer "Brühe" für alle klaren Suppen, egal ob da Fleisch und Gemüse drin schwimmt oder nicht. Das ist bestimmt nicht richtig, da hast du Recht.
    Das "albern" bezog sich absolut überhaupt nicht (!!!!) auf dein Rezept. Sondern nur auf die (für mich!) Selbstverständlichkeit, dass eine "pure" Hühnersuppe low carb ist. Und dass das Ganze mit Augenzwinkern gemeint war, kann man natürlich im Text nicht lesen.
    Mir tut es auf jeden Fall Leid, wie das bei dir ankam. Freu mich trotzdem auf deine RosenkohlSUPPE! Guten Appetit :-D

    AntwortenLöschen
  7. boah, liebe Dani,
    Respekt für deine Geduld mit demFräulein Anonym ohne Namen!
    Sowas kann ich ja garnicht leiden !
    Du hast ganz recht mit deinem Gefühl , dass sie seltsam von hinten auskeilt, so habe ich es auch empfunden!
    liebe Grüsse und mach weiter so!
    LG, die anonyme Silke

    AntwortenLöschen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.